Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
-
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
 
Arne Dahl - Sieben minus eins

Die Biografie des Autors Árni Þórarinsson

Der isländische Autor Árni Þórarinsson Der isländische Autor Árni Þórarinsson
Der isländische Autor Árni Þórarinsson Der isländische Autor Árni Þórarinsson
Der Autor Árni Þórarinsson
  Árni Þórarinsson bei schwedenkrimi.de
Biografie
Buchvorstellungen
Rezensionen
Autoreninterview
Autorengedanken

Árni Þórarinsson wurde am 1. August 1950 geboren. Nachdem er 1970 die Highschool in Reykjavik beendet hatte, studierte er vergleichende Literatur an der "University of East Anglia" in Norwich, England und graduierte mit einem B.A. degree 1973.

Árni hat jahrelang als Journalist und in den Medien gearbeitet. Er begann als Journalist bei der Zeitung "Morgunblaðið" in den Sommern 1971 und 1972, und arbeitete für die gleiche Zeitung von 1973-1976 in Vollzeit. Er war der Herausgeber der Wochenendausgabe der Zeitung "Visir" von 1976-1979, schrieb auch Filmkritiken, war der Herausgeber der Zeitung "Helgarpósturinn" von 1979-1984 und schrieb auch dort Kritiken. Er schrieb Filmbesprechungen für "Morgunblaðið" von 1984-1986 und arbeitete freischaffend für Radio und Fernsehen. Er war Herausgeber des "Mannlif" Magazins von 1986-1988 und setzte seine Arbeit für Radio und Fernsehen bis 1999 fort. Seither arbeitet Árni als Journalist bei "Morgunblaðið", konzentriert sich auf das Schreiben von Interviews und Artikeln, ebenso setzt er das Schreiben von Filmbesprechungen fort und schreibt nebenher noch seine Romane.

Árni war im Gremium des Reykjaviker Filmfestivals 1989 und 1991 und häufig Mitglied in verschiedenen Jurys von internationalen Filmfestivals.

Árnis erster Roman, der Kriminalroman "Nóttin hefur þúsund augu" wurde im Jahre 1989 veröffentlicht und seither hat er zwei weitere Bücher über den investigiven Journalisten Einar veröffentlicht. Er war einer der Autoren, die den Roman "Leyndardómar Reykjavikur 2000", die auch alle Mitglieder im "Hið islenska glæpafélag", dem Verbund der isländischen Kriminalschriftsteller, sind. Auch schrieb er im Jahre 2002 zusammen mit seinem Kollegen Páll Kristinn Pálsson einen Kriminalroman. Die Filmrechte an diesem Roman wurden an die Filmfirma "Storm" verkauft. Sie haben auch zusammen Drehbücher fürs Fernsehen geschrieben, "Dagurinn í gær" wurde von der "Nationalen isländischen Fernsehgesellschaft" (RÚV) 1999 ausgestrahlt und "20/20", bei dem Óskar Jónasson Regie führte, wurde von RÚV im Jahre 2002 gesendet. Der letzte Film wurde für vier "Edda" Preise, dem isländischen Filmpreis, nominiert, einer dieser Preise war für das beste Drehbuch des Jahres. Árni hat auch ein Interviewbuch mit dem Filmemacher Hrafn Gunnlaugsson veröffentlicht und seine Übersetzung des Jugendbuches des holländischen Schriftstellers Evert Hartmann erhielt den Reykjaviker Akademie Preis 1984. Árnis erstes Buch über Einar wurde auch in dänischer und deutscher Übersetzung veröffentlicht, unter den Titeln "Natten har tusind öjne" und "Die verschwundenen Augen". Ein neuer Roman über den Journalisten Einar wurde gerade in diesem Novermber 2005 im JPV Verlag veröffentlicht. Der Titel des neuen Buches ist "Tími nornarinnar" dtsch. "Die Jahreszeit der Hexen". Árni Þórarinsson lebt in Reykjavik.

Autor: Jürgen Ruckh/ Esslingen
© Dezember 2005 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien



Buchtipp
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
© 2001 - 2016 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien
Ein Portal der n:da - nordpower design agentur
[ Start ] | [ Autoren A-Z ] | [ Kontakt ] | [ Impressum ] | [ Sitemap ]



Startseite Autoren Specials Forum Krimilinks Hörbücher Sitemap - Inhaltsverzeichnis